Ist eine professionelle Zahnreinigung nötig und sinnvoll?

Durch die Bezeichnung „Zahnreinigung“ entsteht oft das Missverständnis, dass es bei der PZR nur um die Kosmetik geht. Tatsächlich ist es aber so, dass Forschungsergebnisse der letzten Jahre immer deutlicher belegen, dass die Zahngesundheit einen großen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit hat!
So gibt es Hinweise darauf, dass entzündliche Erkrankungen im Mund / Zahnbereich das Risiko von Herzinfarkten – Schlaganfällen und Frühgeburten erhöhen!
Es geht bei der PZR nicht in erster Linie um Ästhetik und auch nicht „nur“ um die Zähne!

Was wird bei der PZR gemacht?

Die Maßnahmen einer Professionellen Zahnreinigung werden individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten.
In der Regel fallen folgende Schritte an:

Der Bedarf, die persönliche Mundhygiene wird festgestellt.

Dann werden Sie über Ihren Status informiert, wenn nötig werden Ratschläge zur Verbesserung gegeben.

unser Tip V1_(800_x_600)Bringen Sie bitte zu Zahnreinigungsterminen Ihre eigene Zahnbürste / Zahnseide / Interdentalbürsten mit!

 

Danach werden die Zahnoberflächen ober- und unterhalb des Zahnfleischsaumes schonend mit Ultraschall und Handinstrumenten von Zahnstein und Konkrementen gesäubert. Weiche Beläge werden mit Bürstchen und sanften Polierpasten poliert. Evtl. kommen Pulverstrahlgeräte „Airflow“ zum Einsatz, die, ähnlich wie ein Sandstrahlgerät, die Zahnflächen mit Reinigungspulver reinigen.

Was kostet die PZR?

Grob gesagt zwischen 30€ und 110€,  je nach Aufwand. Vor der ersten Behandlung wird Ihr persönlicher Bedarf festgestellt und Sie bekommen eine schriftliche individuelle Preisauskunft.
Die Zahnreinigung ist ein zeitintensives, aufwändiges Verfahren, dass von speziell geschultem Fachpersonal durchgeführt wird. Je nach Behandlungsbedarf dauert eine Zahnreinigung bis zu einer Stunde.

Wird die PZR von der Krankenkasse bezahlt?

Die professionelle Zahnreinigung ist kein Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen. Da sich die positiven Effekte aber immer deutliche zeigen, gibt es einige gesetzliche Kassen, die durch Bonusprogramme oder Zuschüsse, die Bereitschaft ihrer Mitglieder etwas Gutes für ihre Mundgesundheit zu tun, fördern.
Bitte fragen Sie bei Ihrer Kasse- Privat- oder Zusatzversicherung nach!